Goethes Erben

Goethes Erben

GOETHES ERBEN werden 1989 von Oswald Henke und Peter Seipt gegründet. Die Grundidee war es, deutsche gesprochene Worte in den Mittelpunkt eines Musiktheaters zu stellen. Nach der Veröffentlichung von zwei Demokassetten und dem Debütkonzert verläßt Peter Seipt im Juni 1990 die Gruppe, um mit The Seer eigene musikalische Wege zu gehen. Oswald Henke arbeitet vorläufig nur noch im Studio.

 

Im Februar 1991 formieren sich Goethes Erben wieder als Gruppe. Mindy Kumbalek (Keyboards, Schlagzeug und Saxophon) und Conny R. (Gitarren) ergänzen die Formation zum Trio. In dieser Besetzung spielen sie das Debütalbum "Das Sterben ist ästhetisch bunt" ein, das den ersten Teil einer Trilogie darstellt und im Februar 1992 auf dem Hamburger Label DARK STAR veröffentlicht wird. Auf diesem Label erscheinen auch die folgenden Werke. Kurz vor der Veröffentlichung des zweiten Albums "Der Traum an die Erinnerung" verläßt Conny R. auf eigenen Wunsch die Gruppe.

 

Die parallel zur Veröffentlichung stattfindende, erste zusammenhängende Deutschlandtournee im August 1992 macht die Gruppe bundesweit bekannt.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Schlüsselband
8,00 *

Auf Lager

Button
1,50 *

Auf Lager

Button
1,50 *

Auf Lager

Button
1,50 *

Auf Lager

Button
1,50 *

Auf Lager

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand